Vatertagsausflug nach Kühbach

25. Mai 2017

Vor Kurzem hatte Umberto Freiherr von Beck-Peccoz noch erklärt: „Wegen des Wetters machen wir uns keine Sorgen. Wenn Brauereifest in Kühbach ist, haben wir Kaiserwetter.“ Er behielt recht. Das Wetter am diesjährigen Vatertag hätte nicht besser sein können. Schon lange vor dem Festauftakt trafen die Gäste aus allen Richtungen ein. Unter ihnen auch die Radlgruppe der CASererr, die ihren Vatertagsausflug mit einem Besuch beim Brauereifest verbanden.

Auch wenn die Polizei mehrfach auf dem Kühbacher Brauereifest eingreifen musste, waren die Beamten mit dem Verlauf des Festes insgesamt zufrieden. Erich Weberstetter, Polizeichef von Aichach, bezeichnete den Donnerstag, also den Vatertag, als arbeitsintensivsten Tag des gesamten Festes. Sieben Körperverletzungsdelikte gab es zum Festauftakt, dazu zweimal Widerstand gegen Polizisten. Danach wurde es ruhiger.

Dass es auch friedlich und maßvoll zugehen kann, zeigt dieses hübsche Bild: Umberto Freiherr von Beck-Peccoz, Chef der Brauerei Kühbach, die Hallertauer Bierkönigin Christina Burgstaller und Franz Gensthaler und Rudi Schmalreck, Vorstände des CAS.