Vatertagsausflug zum Brauereifest Kühbach

10. Mai 2018

 

Am 10. Mai um 10.30 Uhr schwang Bürgermeister Hans Lotterschmid zum 23. Mal den Holzschlägel und eröffnete somit das Kühbacher Brauereifest. Begleitet von den Klängen der Trachtenkapelle Oberndorf – die Umberto Freiherr von Beck-Peccoz später auch traditionsgemäß dirigieren durfte – zog der Radler-Tross des CAS durstig und hungrig ins Festzelt ein und nahm seine reservierten Plätze zwischen dem Bürgermeister Lotterschmied und der Familie von Beck-Peccoz ein.

 

Für die Erstankömmlinge gab es eine Freimaß vom Baron, die Nachzügler mussten selber in den Beutel greifen. Hier zeigt sich wieder die langjährige Erfahrung und Timing der CAS-Vorstände, der letzte Sprint muss eben passen! Aber auch die Frau Baronin selbst musste später feststellen, dass das Abstellen einer halbvollen Maß Festbier am Tisch durschtiger CASerer keine empfehlenswerte Idee ist. Der Chronist, mit der Bewachung des Kruges von höchster Stelle selbst beauftragt, erlag nach einer knappen Stunde dem Verlangen und dem Durscht und leerte den Maßkrug kurzerhand. Die Baronin, just in diesem Augenblick wieder an den Tisch zurückkehrend, nahm es aber gelassen und quittierte das Malheur mit den Worten "... macht nichts, wir haben noch mehr davon und bezahlt habe ich es eh nicht...", eben eine Dame von echter Güte und Stand!

 

Das Alles tat der Stimmung also keinen Abbruch, am Ende waren 15 CASerer und 2 Gäste bei der Tour dabei. Die Heimfahrt gestaltete sich dann wegen Gegenwind, Bier und absoluter Strecke für den einen oder anderen Teilnehmer als anspruchsvoll. Letztendlich traf sich dann aber doch der Großteil der Truppe bei der klassischen Speckbrotzeit bei Schmalrecks im Garten.

 

Eine rundum gelungene Radtour, wir freuen uns schon auf das nächste Jahr und bedanken uns bei unseren Organisatoren und natürlich der Familie von Beck-Peccoz.

 

KM gesamt: 110

HHM gesamt: 475